RGB-Leuchteffekte einstellen mit der Corsair Utility Engine

Eine Tastatur mit RGB-Beleuchtung hat für Sie nicht nur den Vorteil, dass eine farbliche Anpassung an Ihr System möglich ist, sondern Sie vereinfacht Ihnen auch Ihre Eingaben zu später Stunde. Ganz egal welchen Farbton Sie wählen, eine beleuchtete Tastatur kann dazu beitragen, dass Sie Ihre nötigen Tasten auch bei schlechten Lichtverhältnissen schneller finden und somit fehlerfreier arbeiten können.

Wie Sie eine solche Beleuchtung einstellen, und welche unterschiedlichen Lichteffekte es gibt, stellen wir Ihnen an Hand der mechanischen Tastatur Strafe RGB von Corsair vor. Sie verfügt neben einer Einzeltastenbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farben auch noch über die CHERRY MX SILENT-Switches. Dabei handelt es sich um die bereits bekannten CHERRY MX RED, die für eine Eingabe nur ungefähr 45 Gramm Betätigungskraft benötigen. Der Unterschied der MX SILENT-Switches besteht allerdings darin, dass die Schalter deutlich leiser auslösen und somit auch für empfindliche Ohren gut geeignet sind.

Corsair Strafe RGB
Corsair Strafe RGB

Die Corsair Utility Engine

Zunächst einmal sollten Sie sich den aktuellen Tastatur-Treiber herunterladen. In unserem Fall wäre das also die Corsair Utility Engine. Sie ermöglicht es Ihnen, bereits vordefinierte oder auch selbst erstellte Lichteffekte auf der Strafe RGB einzustellen. Nach einer kurzen Installation können Sie nicht nur die unterschiedlichen Farbprofile auswählen, sondern auch deren Helligkeit regeln. Sie müssen lediglich unter „Profile“ und „Beleuchtung“ die Pfeiltasten neben „Effekt“ anklicken. Der Pfeil nach unten macht die Farben dunkler, der Pfeil nach oben heller. Im Dropdown-Menü zu „Effekt“ stehen Ihnen nun folgende Modi zur Auswahl:

Der Spiralregenbogen

Dieser Effekt ist ein farbenfroher, sich relativ schnell drehender Wirbel. Hierbei kommt eine große Auswahl des möglichen RGB-Farbspektrums zum Einsatz. Bevor Ihnen die Spirale jedoch den Kopf verdreht, klicken Sie am besten auf das Bleistift-Symbol rechts neben „Effekt“. Dieses Menü bietet für jeden Effekt noch einmal individuell Einstellmöglichkeiten wie zum Beispiel die Schnelligkeit.

Corsair Utility Engine - Der Spiralregenbogen
Corsair Utility Engine – Der Spiralregenbogen

Die Regenbogenwelle

Die Regenbogenwelle ist in der Standardeinstellung – im Gegensatz zum Spiralregenbogen – wesentlich ruhiger und sanfter in seiner Bewegung. Der Effekt pulsiert mit wechselnden Farben sanft über die Tastatur. Auch hier bietet die Corsair Utility Engine verschiedenste Individualisierungen. Neben der Geschwindigkeit haben Sie auch die Wahl in welche Richtung sich die Welle bewegt.

Das Visir

Das Visir ist wohl weniger für die helle Erleuchtung der Tasten gedacht. Der ziemlich schmale Farbstreifen huscht von links nach rechts und wieder zurück, wobei immer nur Teile der Tastatur Farbe abbekommen. Selbst wenn Sie den Effekt verlangsamen, erleichtert Ihnen diese Einstellung das Schreiben bei schlechten Lichtverhältnissen eher weniger.

Der Regen

Ein wohl ebenfalls wenig hilfreicher Effekt ist der Regen. Doch auch wenn er nicht viel zur besseren Erkennung beiträgt, ist diese Einstellung sehr spannend. Im Sekundentakt werden einzelne Tasten im unregelmäßigen Rhythmus beleuchtet, als würde ein bunter Regen auf Ihre Tastatur prasseln. Im langsamen Modus wirkt der Effekt fast hypnotisierend und sieht gerade im Dunkeln richtig gut aus.

Corsair Utility Engine - Der Regen
Corsair Utility Engine – Der Regen

Der Farbwechsel

Wenn Sie Ihre Tastatur nicht knallbunt haben möchten, dürfte der Farbwechsel-Modus interessant für Sie sein. Für wenige Sekunden leuchtet die komplette Tastatur in einer Farbe und wechselt in einem sanften Übergang zur nächsten Farbe aus der riesigen Farbpalette.

Die pulsierenden Farben

Pulsierende Farben erinnern stark an den Effekt „Farbwechsel“ wobei hier das Aufleuchten und der Übergang der Farben wie ein Atmen der Tastatur erscheint. Der Wechsel geht noch flüssiger und sanfter vonstatten.

Die Farbwelle

Auch dieser Effekt erinnert stark an einen der vorangegangen. Die Regenbogenwelle kommt der Farbwelle schon sehr nahe. Der Unterschied zur Farbwelle ist jedoch, dass die Farben klarer voneinander getrennt sind, so handelt es sich bei der Farbwelle eher um klar getrennte „Streifen“ und bei der Regenbogenwelle eher um ineinander übergehende Regenbogenfarben.

Corsair Utility Engine - Die Farbwelle
Corsair Utility Engine – Die Farbwelle

Einzeltastenbeleuchtung-Einzeltaste

In dem Modus Einzeltastenbeleuchtung-Einzeltaste geben Sie der Tastatur eine Basisfarbe. Sie markieren in der Software einfach alle Tasten, indem Sie mit der Maus ein Rechteck über die Tastatur ziehen. Alle Schalter, die Sie nun ausgewählt haben, sind weiß umrandet. Bei den Hintergrundfarben haben Sie nun die Qual der Wahl und suchen sich eine aus und und klicken sie an – hierbei bietet es sich beispielsweise an, die Tastatur an die restliche Farbgebung Ihres PCs anzupassen. Der eigentliche Effekt erscheint erst beim Schreiben. Jede Taste die Sie nun drücken, wird in einer anderen Regenbogenfarbe beleuchtet. Dieser Effekt wird auch Trigger-Effekt genannt. Sehr praktisch: Sind sie sich nicht sicher, ob Sie bei der Eingabe ihres Passworts alle Tasten erwischt haben, können Sie das mit diesem Effekt ganz leicht nachvollziehen. Besonders wenn Sie die Beleuchtung auf „lang“ einstellen.

Einzeltastenbeleuchtung-Kräuseleffekt

Ebenfalls sehr spannend ist der letzte vordefinierte Modus: Einzeltastenbeleuchtung-Kräuseleffekt. Dieser Modus hat als Basis ebenfalls eine von Ihnen ausgewählte Hintergrundfarbe und löst bei jeder gedrückten Taste den eigentlichen Effekt aus: Eine Lichtwelle, die sich von der gedrückten Taste aus über die komplette Tastatur wegbewegt.

Corsair Utility Engine - Einzeltastenbeleuchtung Kräuseleffekt
Corsair Utility Engine – Einzeltastenbeleuchtung Kräuseleffekt

Leuchteffekt selbst erstellen

Sind Ihnen die gebotenen Modi zu aufregend, langweilig oder nicht in der richtigen Farbe verfügbar, dann haben sie über den Reiter „Beleuchtung“ die Möglichkeit, selbst einen neuen Effekt zu erstellen. Hierbei unterscheiden Sie unter Voll, Gradient, Kräuseln und Welle. Auch Ihre favorisierten Farben stehen für Sie zur Verfügung. Wenn Sie Ihren Effekt erzeugt haben, wechseln Sie zurück zu „Profile“ und wählen rechts neben „Effekt“ „Erweiterte Einstellungen“. Mit einem Klick auf die Liste der Beleuchtungseffekte finden Sie Ihre Kreation wieder.

Corsair Utility Engine - Leuchteffekte selbst erstellen
Corsair Utility Engine – Leuchteffekte selbst erstellen