home

Krypto-Paket von CHERRY und IDpendant vorgestellt

Um Security-Lösungen zur 2-Faktor-Authentifizierung anzubieten, kooperieren CHERRY und IDpendant. Vor allem Unternehmen mit hohen Anforderungen an Datenschutz und digitaler Kommunikation profitieren von der Zusammenarbeit und erhalten ein Bundle, das Hardware und Software umfasst.


Mit den neuen Smartcard-Terminals der TC-1000-Serie und der Security-Tastatur KC 1000 SC stellt CHERRY einen essentiellen Bestandteil des Krypto-Paketes bereit. Dieses Bundle entstand in enger Zusammenarbeit mit IDpendant: Ein IT-Security-Systemintegrator, dessen Fokus auf starke Authentisierung und Client-Security liegt. Unternehmen, die hohe Ansprüche an den Schutz von Daten und digitaler Kommunikation stellen, profitieren von diesem Security-Konzept – schließlich erhalten Sie sowohl Hardware, als auch Software. Insbesondere die Automobilindustrie rüstet aktuell in diesem Bereich stark auf. Als Security-Vorreiter und einer der weltweit größten Automobilzulieferer setzt die ZF Friedrichshafen AG auf das Krypto-Paket und baut das Unternehmen hinsichtlich der Sicherheit stetig aus.

CHERRY TC-1000-Serie: Sichere Kartenlesegeräte


Mit den neuen Smartcard-Terminals TC 1300, TC 1200 und TC 1100 bietet CHERRY sichere Geräte für die Verarbeitung personenbezogener Daten und die Kommunikation über Smartcards an. Diese Klasse-1-Lesegeräte zeichnen sich nicht nur durch eine hochwertige Verarbeitung, sondern auch durch aktuelle Technologien und ein smartes Design. Während sich der TC 1100 für kontaktbehaftete und der TC 1200 für kontaktlose Smartcards eignen, kann der TC 1300 mit seinem Dual-Interface mit beiden Technologien umgehen.

Der Datenaustausch erfolgt bei kontaktbehafteten Karten über einen Schleifkontakt, der auf etwa 100.000 Steckzyklen ausgelegt ist. CHERRY ermöglicht dabei die bequeme Einhandbedienung durch eine Kartenführung im Gehäuse und eine Rutschsicherung über gummierte Flächen. Für kontaktlose Smartcards liefert CHERRY bei entsprechenden Modellvarianten zusätzlich noch einen Clip zum Fixieren mit.

Der Anschluss der Smartcard-Terminals der TC-1000-Serie erfolgt über ein 1,75 Meter langes USB-2.0-Kabel. Die Unterstützung der Standards PC/SC, CCID, CT-API sind gegeben, ebenso für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X. Als Alternative zum reinen Kartenlesegerät befindet sich im Portfolio von CHERRY noch die intelligente, kabelgebundene Security-Tastatur KC 1000 SC mit integriertem Chipkarten-Terminal. Damit bleibt die Smartcard immer im Blickfeld. Aufgrund des flachen Keyboards erfüllt das Gerät auch die Anforderungen gemäß FIPS-201 und bietet ein DIN/GS-Layout. Hinzu kommt noch, dass die KC 1000 SC auch noch BGI-650-konform ist und mit dem „Blauen Engel" ausgezeichnet wurde.

Das Krypto-Paket von IDpendant und CHERRY



Mit dem Krypto-Paket haben die ZF Friedrichshafen AG respektive CHERRY und die IDpendant GmbH das perfekte Bundle, bestehend aus den Security-Kartenlesern der TC-1000-Serie oder KC-1000-SC-Tastatur, hochsichere Krypto-Chipkarten und dem Toakentoaster. Letzterer bietet Kunden die Möglichkeit, schnell und einfach eigene Karten herzustellen und in die bestehende Infrastruktur zu integrieren. Damit steht Unternehmen eine intelligente Lösung für den Schutz und den sicheren Zugriff auf sensible Daten und deren Übertragung bereit.

Zusätzlich zu einer einfachen Passwortsicherung erfolgt eine starke Authentisierung und Verschlüsselung über eine Karte. Diese 2-Faktor-Identitätsprüfung gibt dem Benutzer die physische Kontrolle über seine Daten und bietet einen deutlich höheren Schutzfaktor. Ein weiterer Vorteil ist auch die schnelle und einfach Installation des Krypto-Paketes.

Verschärfte Sicherheitsauflagen in der Automobilbranche



Besonders in der Automobilindustrie herrscht der Bedarf nach solchen Sicherheitslösungen, sie sich schnell integrieren lassen. Denn aufgrund der hohen Innovationskraft sieht sich die Branche stark von gezielten Angriffen bis hin zur Wirtschaftsspionage ausgesetzt – dies erfordert eine Authentisierung und Verschlüsselung von sensiblen Daten und der Kommunikation.

Die großen Automobilzulieferer wie eben die ZF Friedrichshafen AG haben dies erkannt und erhöhen deshalb ihre ohnehin schon hohen Sicherheitsstandards nicht nur intern, sondern auch für Zulieferer. Künftig stattet das deutsche Erfolgsunternehmen deshalb bis zu 10.000 Workstations mit dem neuen Sicherheitssystem aus. Hierfür nutzt das Unternehmen die ausgereiften Technologien von CHERRY und IDpendant als Sicherheitspaket – eine intelligente, sowie effiziente Security-Lösung. Dadurch bestätigt sich, dass das Krypto-Paket bereits erfolgreich zum Einsatz kommt und selbst den härtesten Vorgaben gerecht wird.

Software zur Tastatur- und Maus-Anpassung

Auerbach, 20. November 2019 - CHERRY, der Spezialist für Computer-Eingabegeräte, präsentiert CHERRY KEYS. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Software, die eine individuelle sowie einfache Anpassung von Tastaturen und Mäusen ermöglicht. Damit können sich Nutzer ihre Eingabegeräte nach den eigenen Wünschen flexibel konfigurieren. Das Programm funktioniert mit nahezu allen Tastaturen und Mäusen auf dem Markt, am besten jedoch mit original CHERRY Produkten.

Read Now Show less

CHERRY KEYS

Software zur Tastatur- und Maus-Anpassung

Auerbach, 20. November 2019 - CHERRY, der Spezialist für Computer-Eingabegeräte, präsentiert CHERRY KEYS. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Software, die eine individuelle sowie einfache Anpassung von Tastaturen und Mäusen ermöglicht. Damit können sich Nutzer ihre Eingabegeräte nach den eigenen Wünschen flexibel konfigurieren. Das Programm funktioniert mit nahezu allen Tastaturen und Mäusen auf dem Markt, am besten jedoch mit original CHERRY Produkten.

More Show less

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) feiert ihr zehnjähriges Jubiläum: 2009 kam sie in Nordrhein als erstem KV-Bezirk zum Einsatz. Im Gegensatz zur damals gebräuchlichen Krankenversichertenkarte, die einen Speicherchip mit einer Speicherkapazität von 128 Kilobyte Speicher besaß, verfügt die neue Gesundheitskarte über einen Prozessor-Chip, auf dem weitere Daten wie beispielsweise die Arzneimitteldokumentationen erfasst werden können. Außerdem ist auf der eGK ein Lichtbild des Versicherten aufgebracht.

More Show less

Mediamodifier - pixabay

Vom Tintenfass mit Feder über Schreibmaschinen und Wählscheibentelefone bis hin zum modernen Computerarbeitsplatz: in den letzten Jahrhunderten entwickelte sich unser Büro rasant. Dabei im Fokus: der Nutzer. Während Themen wie New Work, Work-Life-Balance und Work-Life-Blending heute keine Fremdwörter mehr sind, steht nun auch die Atmosphäre eines jeden Arbeitsplatzes im Fokus. Nur wer sich in seiner Umgebung wohl fühlt, behält auch unter Stress einen kühlen Kopf. Im modernen Büro – alias Wohlfühloase – fokussieren wir uns auf das wesentliche, entspannen und kommen wieder zu Kräften.

Wie die Zukunft aussieht, können wir nicht vorhersehen. Doch technische Entwicklungen zeigen uns, was machbar wäre. In unserer Rubrik „Der Arbeitsplatz der Zukunft" beschäftigen wir uns im CHERRY Blog damit, wie unsere berufliche Umgebung morgen aussehen könnte.

More Show less