home

Minimalismus auf dem Vormarsch

K.I.S.S.: Keep It Simple, Stupid! Die US Navy prägte diesen Lebensstil in den 1960er. Dies soll daran erinnern, dass man manche Dinge am Besten in ihrer grundlegenden Form beibehält, um übermäßige Komplexität und Verkomplizierung zu vermeiden. Wie das berühmte Sprichwort sagt „weniger ist manchmal mehr".


Es scheint, dass dieses Konzept des Minimalismus' im Jahr 2019 immer beliebter wird. Mit der Popularität der Netflixserien „Tidying Up with Marie Kondo" sowie Podcasts „The Minimalists Podcast", wird klar, dass immer mehr Menschen den K.I.S.S. Lebensstil übernehmen.

Die CHERRY MW 2110 vereint genau dieses Konzept von hoher Qualität und Verlässlichkeit in einem einfachen und sachlichen Stil.

Die CHERRY MW 2110 wurde in der bekannten und robusten CHERRY Technologie gebaut, zeigt sich aber gleichzeitig in einem schlanken und geradlinigen Design. Verlässlich, praktisch und flexibel. Das symmetrische und ergonomische Design sorgt für Komfort und Benutzerfreundlichkeit bei Rechts- und Linkshändern. Ein verchromtes Scrollrad mit rutschfester Gummibeschichtung verleiht Eleganz und sorgt für eine sichere Anwendung.

CHERRY MW 2110: Wireless-Maus mit umschaltbaren DPI

Neben dem eleganten Design der MW 2110 bietet dieses Gerät technologische Fähigkeiten, die alles andere als einfach sind.

Diese Drei-Tasten-Maus verfügt über einen Infrarotsensor und eine dpi-Auflösung, die ganz leicht auf 1000, 1500 oder 2000 dpi eingestellt werden kann. Der energieeffiziente Infrarotsensor führt zu einer verlängerten Batterielebensdauer – bis zu 18 Monate bei einer andauernden Nutzung der Maus für eine Stunde pro Tag und 230 Arbeitstagen im Jahr!

Der mitgelieferte Nanosensor ist kompakt genug, um dauerhaft im Notebook zu verbleiben, wodurch die MW 2110 zum idealen Gerät für unterwegs wird. Die nahezu störungsfreie drahtlose 2,4-GHz-Technologie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 10 Metern!

Diese Maus ist der perfekte Begleiter, wenn Sie unterwegs sind und ein einfaches, unkompliziertes Gerät benötigen, das einfach funktioniert. Darüber hinaus sorgt die bewährte Langlebigkeit der Batterie für Zuverlässigkeit.

Die CHERRY MW 2110: Die anspruchsvolle Standard-Funkmaus von CHERRY. Für Menschen, die ihre Arbeit einfach fließen lassen wollen.

embracing-minimalism-2638939411.html

Der Ausdruck „Kinder sind unsere Zukunft", wird oft verwendet. Wie genau wird diese Zukunft aussehen? Viele Experten erwarten, dass künstliche Intelligenz und technologische Automatisierung in wenigen Jahren zu einem festen Bestandteil der Weltwirtschaft werden. Auf dem Weg zu einer digitalisierten, technologisch immer vernetzter werdenden globalisierten Welt, ist der Erwerb angemessener Computerkenntnisse für jeden jungen Menschen von entscheidender Bedeutung. Die neue Frage lautet: "Sind die Schüler von heute vorbereitet?"

More Show less

Schon im alten Ägypten wurden Operationen am offenen Schädel durchgeführt – und wie wir durch historische Quellen wissen, haben die Patienten damals diese komplizierten Eingriffe durchaus überlebt. Das ist zwar ein eindrucksvoller Beleg für die medizinischen Künste der alten Ägypter, dennoch können wir uns glücklich schätzen, dass wir heute im Bereich Medizin schon sehr viel weiter sind: Moderne Medizin wäre ohne den Einsatz zum Teil hochkomplexer IT-Systeme nicht mehr vorstellbar, vielmehr stellt die Informationstechnik für einen optimalen Krankenhausbetrieb schon heute eine Grundvoraussetzung dar – sie unterstützt den reibungslosen Ablauf vieler Prozesse im Klinikalltag.

In einem derartig digitalisierten Gesundheitswesen, wie wir es heute haben,ist die bundesweite, flächendeckende Vernetzung der nächste logische Schritt. Das entsprechende Projekt läuft derzeit auf Hochtouren: Bei der so genannten Telematik-Infrastruktur (TI) geht es um die Schaffung einer sicheren, digitalen Plattform, die die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen für alle Beteiligten verbessern und unter dem Strich vereinfachen soll. Alle Dienste, die Teil dieser TI sein werden, müssen von der gematik zugelassen sein. Neue Komponenten, die eigens für die TI entwickelt werden, wie beispielsweise der Konnektor oder das eHealth Kartenterminal,müssen zusätzlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert werden.

More Show less